Ein Herz für krumme Knollen – Die Culinary Misfits

Sie sieht aus wie ein aus der Form geratenes Herz. Noch ist sie eingehüllt in den Staub der Erde, in deren Schoß sie gewachsen ist. Schälte man sie aber, sie würde herrlich gelbes Fruchtfleisch entblößen, ganz so wie die meisten anderen ihrer Art auch. Trotzdem ist sie in den Auslagen der Supermärkte eine Rarität. „Eine Kartoffel wie diese passt einfach nicht in die Norm“, sagt Lea Brumsack. Zusammen mit ihrer Freundin Tanja Krakowski hat sie daher in Neukölln ein Startup namens Culinary Misfits gegründet. Kulinarische Außenseiter, so könnte man das übersetzen. Im Wesentlichen verbirgt sich dahinter ein Cateringservice, mit dem die beiden Frauen sich des von Bauern und Händlern verstoßenen Obst und Gemüses annehmen. „Es geht uns darum, die vermeintlich hässlichen Entlein auf die Bühne zu holen und ihre verborgene Schönheit hervorzuheben“, sagt Krakowski.

Eine recht ehrenwerte Idee ist das, und da die Rezepte obendrein sehr lecker klingen und hübsch verpackt sind, stoßen die Misfits bereits auf einiges Interesse. Unter anderem auf meins, weswegen ich für die tip-Edition “Sommer in Berlin” dazu auch eine Geschichte machen durfte. Gibt’s jetzt am Kiosk, andere interessante Dinge inklusive.

Die Misfits suchen übrigens gegen Belohnung noch einen Laden als dauerhaftes Domizil. Ansonsten gibt es hier bei Bedarf noch ein paar weiterführende Links sowie einen Filmtrailer zum Thema Lebensmittel und unser Umgang mit ihnen: Slow FoodDie EssensvernichterZu gut für die Tonne.

Teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • del.icio.us
  • email

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>