Wilde Welt – Unterwegs im waldigen Westzipfel des Tessins

Dschungel. Dieses Wort schießt immer wieder durch den Kopf, wenn der Blick über diese sagenhaft sattgrün leuchtenden Bergflanken schweift. Steil stürzen sie ab, über Hunderte Meter – dorthin, wo sich der Isorno derart tief ins Gestein geschnitten hat, dass er im dichten Blättergewirr verborgen bleibt.

Valle Onsernone, so heißt dieses geheimnisvolle Ensemble im westlichen Tessin. Obwohl nur ein paar Minuten Autofahrt vom Ufer des Lago Maggiore entfernt, an dessen Ufern das Treiben Locarnos und Asconas braust, wirkt das Tal wie in sich versunken. Lediglich an seinen Nordhängen schimmert, wie Inseln im Wald, eine Handvoll winziger Ortschaften, in denen sich Häuser und Gassen eng aneinander drängen. Ganz so, als müssten sie sich gegenseitig Halt geben, um nicht in die Schlucht zu sacken.

Über der Baumgrenze: Blick auf den Laghetto dei Salei und die bewaldeten Berghänge des West-Tessins

Über der Baumgrenze: Blick auf den Laghetto dei Salei und die bewaldeten Berghänge des West-Tessins

Wer die Einsamkeit sucht, dürfte im Onsernone also fündig werden. So wie Max Frisch, der viele Jahre im Dörfchen Berzona verbrachte. “Außerhalb von allem” sei man hier, notierte der Schriftsteller, in einem Tal, “waldig wie zur Steinzeit”. Wanderer können es ohne Probleme erkunden: Die Pfade im Onserne und seinen Nachbartälern umfassen gut 230 Kilometer. Das lieblich-sanfte Anlitz der Umgebung sollte nicht darüber hinwegtäuschen dass lockere Spaziergänge eher die Ausnahme sind: Bis auf über 2000 Meter schrauben sich manche Pässe und Berge.

Im vergangenen Sommer bin ich zusammen mit David auf jene Berge und durch jene Täler gekraxelt – und habe dabei erfahren, warum es hier fast menschenleer ist, warum die Verwilderung für manche eine Chance darstellt und wie ein geplanter Nationalpark versucht, mithilfe der Vergangenheit die Zukunft der Region zu meistern. Mehr darüber ist in der aktuellen Ausgabe des outdoor-Magazins nachzulesen. Jetzt am Kiosk…

Teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • del.icio.us
  • email

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>